Freitag, 20. Januar 2017

1x1-Blumen

Wir beginnen nun bald mit dem Einmaleins und das braucht ja bekanntlich viel viel Übung, auch eigenständig.
Daher habe ich diese Blumen erstellt, die ich mal bei einer sehr erfahrenen Kollegin gesehen habe, aber nicht weiß, woher sie sie hatte.

Ich habe es noch etwas verändert, indem man den Mittelteil der Aufgabenblumen auf die Ergebnisblume kleben und dann die Blütenblätter klappen könnte (Variante 2), anstatt nur die Einzelblume zu- und aufzuklappen und die Aufgaben vorne auf das zugeklappte Blütenblatt zu schreiben (Variante 1).
Auf jeden Fall sollte man die Blumen auf stärkeres Papier drucken (100g/120g), da es erstens besser hält und zweitens die Zahlen nicht durchscheinen.
Variante 1

Variante 2
Ich werde mit meiner Klasse Variante 1 (nur eine Blume und die Malaufgaben werden auf das geschlossene Blütenblatt geschrieben) machen, damit sie auch ein bisschen was selber schreiben und es so vielleicht besser verinnerlichen. Nach und nach werden dann alle Blumen auf eine Schnur mit Perle zwischendrin aufgefädelt, sodass am Ende jedes Kind eine Blumenkette hat :)

5er-Reihe
2er-Reihe
10er-Reihe
3er-Reihe (folgt)
4er-Reihe (folgt)
6er-Reihe (folgt)
7er-Reihe (folgt)
8er-Reihe (folgt)
9er-Reihe (folgt)
 

Sonnige Grüße!
Ann  

Sonntag, 15. Januar 2017

Material für Adjektive

Und hier nun auch das Material für die Adjektive:



Sonnige Grüße!
Ann

Mathematischer Würfelspaß

Mein erster Einkauf für die Schule dieses Jahr sind diese knalligen Würfel in den tollsten Formen. Eigentlich sind es Spielwürfel für das Spiel Dungeons and Dragons aber das stört mich nicht weiter, den für die Mathefreiarbeit sind sie perfekt.

Ich lege immer die Würfel, die gebraucht werden, mit den Rechenzeichenkärtchen in das mitgelieferte Samsäckchen und die Kids können dann selbständig auf einer weichen Unterlage (bei mir ein Mikofasertuch) für weniger Lärm sich selbst oder gegenseitig Aufgaben würfeln und dann ins Heft schreiben und so handlungsorientiert rechnen. Schon allein wegen der knalligen Farben (gelb, rot, hellblau, giftgrün, goldweiß, lila und schwarz) sind sie sehr motivierend. Wir rechnen momentan noch mit einer zweistelligen und einer einstelligen Zahl, viele entdecken aber schon das Rechnen mit zwei zweistelligen Zahlen und sind da sehr motiviert. So können sie mit ihren Würfeln auch das testen und wer sich noch nicht traut, bleibt bei dem Bekannten.

Wenn wir dann das Einmaleins bald angehen, werde ich die Würfel auch zum Üben der Reihen einsetzen.
Leider sind die Aufgaben natürlich auf die paar Zahlen auf den Würfeln beschränkt und jedes Würfelset hat die gleichen Zahlen. Daher bin ich noch auf der Suche nach Blankowürfeln mit mehr als 6 Seiten um diese zu ergänzen.
Gekauft habe ich die Würfel bei Amazon, Stichwort "Polyedrische Würfel".

Sonnig verschneite Grüße!
Ann

Donnerstag, 12. Januar 2017

Flextangles

Neulich stolperte ich über dieses faszinierende und zugleich einfache Video von Ventuno Art zu Flextangles, war völlig begeistert von dem Effekt und wollte es sofort mit meiner zweiten Klasse ausprobieren. Unter dem Video ist der Link zum Template zu finden.

Heute habe ich die Flextangles mit meiner Klasse fertig bekommen und die Kids waren begeistert. Insgesamt haben wir ca 45-60 Minuten dafür gebraucht, gesplittet über mehrere Schultage. Mit guter Anleitung haben es wirklich alle geschafft, auch die sonst sehr Grobmotorischen.
Es war eine tolle Übung für die Feinmotorik, die Konzentration, Geduld und Durchhaltevermögen sowie räumliches Denken und Vorstellungsvermögen beim Knicken und Kleben

Man braucht:
  • die Vorlage gedruckt auf starkes Papier (ich hatte Stärke 120g)
  • Schere
  • Bunt- oder Wachsmalstifte
  • Kleber und Tesafilm
So geht's:
  • Das Flextangle wie im Video beschrieben schön bunt ausmalen, immer die zu einer Reihe gehörenden Kästchen in der gleichen Art, sonst ist die Wirkung nicht so groß.
  • Ganz sauber und ordentlich drum herum ausschneiden
  • Dann die gestrichelten, aber auch die quer laufenden Linien mit der Kante einer zugeklappten Bastelschere falzen, sonst klappt das saubere Knicken mit Kinderhänden nämlich kaum.
  • Alle gefalzten Linien dann nach innen knicken, so dass die bemalte Seite außen ist und sich das Blatt wie ein Fernrohr fast rollt.
  • Die Laschen mit "End Tab" auch gut knicken
  • die "Glue"-Stellen mit den gegenüberliegenden Zipfeln zusammenkleben und dann die End Tabs in die Öffnung  schieben und gut festdrücken. Hier habe ich dann die Nahtstelle mit Tesafilm geklebt, da es doch sehr schwer haltbar zu kleben ist.

Sonnige Grüße!

Ann

Mittwoch, 11. Januar 2017

Genaues Lesen mit der Leseleiter

Kürzlich erst habe ich mit meiner Klasse ein ähnliches Blatt zum genauen Lesen (ich glaube aus den Lesehausaufgaben vom Oldenbourg Verlag) gemacht und es fiel mir auf, dass es vielen noch sehr schwer fällt, wirklich genau zu lesen. Daher habe ich diese Leseleiter entworfen, um dies noch weiter zu trainieren. Ich habe drei differenzierte Versionen entworfen.

Schwere Version
Mittlere Version
Leichte Version
Blanko Version

Sonnige Grüße!
Ann

Freitag, 23. Dezember 2016

Geschenkrätsel als Schreibanlass

Und als letzter Materialpost im Jahr 2016 noch das versprochene Geschenkrätsel, das dann direkt in der Woche nach den Ferien eingesetzt werden kann. Die Kinder müssen ein Geschenk, das sie bekommen haben, umschreiben.

Sonnige Grüße!
Ann

Schneeflocken Nr. 2

Hier noch ein zweites Arbeitsblatt zum Addieren und Subtrahieren im ZR 100 mit den Schneeflocken. Lösungsblatt ist wieder angehängt.

Sonnige Grüße!
Ann

Samstag, 17. Dezember 2016

Schneeflocken zum ZR 100

Nach längerer Pause hier mal wieder ein Arbeitsblatt für Mathe Klasse 2. Passend zur Jahreszeit (auch wenn das Wetter noch nicht so weit ist) Schneeflocken zum Üben von Addition und Subtraktion im Zahlenraum 100 mit Lösung.

Sonnige Grüße!
Ann

Sonntag, 11. Dezember 2016

Abschiedsblumen

Abschiede stehen ja immer wieder an und aus gegebenem Anlass habe ich für meine Klasse diese Abschiedsblumen erstellt. Darauf haben sie dann dem Kind, das die Klasse verlassen würde, wirklich liebe Nachrichten geschrieben, die Blumen ausgeschnitten und am Ende haben wir sie gemeinsam, einer nach dem andren auf ein Plakat geklebt, das das Kind mit nach Hause nehmen durfte, als Abschiedsgeschenk - inklusive Klassenfoto.
Auch für Kollegen finde ich diese Blumen ganz süß.

Sonnige Grüße!
Ann

Samstag, 10. Dezember 2016

Weihnachtskarten


Zum Dank haben wir für unsere Lesepaten jeweils eine Weihnachtskarte erstellt und zwar mit Prickelnadeln und dann gestickt. Die Zweitklässler waren völlig begeistert, auch wenn es gerade anfangs nicht ganz einfach war für manche. Aber von ihnen aus hätten wir hunderte Karten produzieren können. Es sind tolle Karten geworden und die Kids sind mächtig stolz (und ich auch  :) )

Dafür braucht man:
  • (Grünes) Tonpapier, mind. 120 g/m² für die Bäume (A5)
  • Weißes Tonpapier für die Karte selbst (A4)
  •  Prickelnadel und Unterlage (Fleece)
  • Stickgarn
  • -stumpfe und spitze Nadel
  • Pailetten in versch. Formen und Farben

So geht's:
  • Baum auf das grüne Papier aufzeichnen und die Linien entlang prickeln. Habe als Abstandsmesser den Mittelfinger der Kids genommen, sonst machen sie viel zu enge Löcher, die dann reißen.
  • Die Bleistiftseite ist dann die Rückseite, von dort wird dann das Sticken begonnen und die Fäden hinten verkontet.
  • Mit dem Stich kann man ja differenzieren, die motorisch ungeschickteren machen den einfachen Stick (ich nenne ihn Delphinstick, rauf und runter, immer eine Lücke dazwischen) - offiziell heißt er glaube ich "Vorstich".
  • Wer sich mehr zutraut, kann auch den "Rückstich" machen, ein Stich vor und dann von oben wieder ins vorherige Loch zurück.
  • Mit einer anderen Farbe dann von einem Tannezweig quer rüber zum anderen Zacken hinüber in die bereits geprickelten Löcher und vor dem Einstich eine Pailette auf den Faden auffädeln. Das wird die Girlande auf dem Baum. Hier eignet sich eine spitze, schmale Nadel, sonst kommt man nicht durch das Loch in der Pailette.
  • Dann das grüne Papier auf das weiße, zu einer Karte gefaltete Papier  vorne aufkleben.

Sonnige Grüße!

Ann